Riedhburg XVII - Was danach geschah

17.05.09

Die Ereignisse in der Batzenheid haben so manche Folgen nach sich gezogen, hier ein Überblick über all das was die Anwesenden betreffen wird:

Graf Mellion vom Silberwald ist entsetzt über die Härte mit der die falkenburger und riedhburger Frontlinien kollidieren und zieht sich aus weiterem Kriegsgeschehen zurück.

Der Alsterbauer und Kommandant der Legion 554 wird für seine Tapferkeit und seine Erfolge mit dem Erlass seiner Strafe belohnt. Er wird als freier Riedhburger die Legion 554 bis zum Ende des Krieges anführen.

Die Gesellen Will und Wott Wumme und Julie Gern werden für das Erbeuten der Geschütze aus Feindeshand mit der silbernen Lilie geehrt. Böse Zungen sagen dass Will und Wott im Moment um die Witwe ihres Meisters Buhlen um selber Meister zu werden.

Geschützmeister Luntenstock befindet sich nach einer schrecklichen Kriegsverletzung und dem resultierenden Verlust seines Armes wieder in der Grafschaft Falkenburg und in der Behandlung des fähigen Doktors A. Rebhauss. Anwohner wollen einen Arm gesehen habe der ab dem Ellenbogen in einen gegossenen Lauf übergeht. Dr. Rebhauss dementiert.

Die Verwundeten Mitglieder der Milizkompanie 3 des Herzogtums werden mit der roten Lilie geehrt. Einige von ihnen post mortem.

Der Brähm, die Anhöhe an deren Fuss die ersten Schlachten um die Batzenheid geschlagen wurden wird vom Herzoglichen Amt für Geografie in “Batzenhörnli” umbenant, um an die Ereignisse dieser Tage zu erinnern.

Hauptmann Kreuzberger wird für seine Taten im Namen des Herzogtums mit der goldenen Lilie geehrt, der höchsten Auszeichnung die ein Hauptmann der Milizarmee erhalten kann. Seine sterblichen Überreste werden in den Tempelgärten zu Riedhburg beigesetzt.

Die Bruderschaft der Eiche wird in der Grafschaft Falkenburg für die versuchte Annektierung Münzlingens gesucht. Ursache sei ein Brief des Herrn von Münzlingen an die Falkenburger Heerführung gewesen.

Die Bevölkerung der Batzenheid welche am meisten unter diesen Kämpfen gelitten hat erhält vom Herzogtum den neuen Pflug den sie im Moment ihrer Befreiung forderten. Gesellen der Schmiede erzählen er hätte Sollbruchstellen die das umschmieden in Hellebarden unmöglich machen. Öffentliche Stellen haben dies nicht kommentiert.

Die Legion 554 wird für ihre Tapferkeit und Opferbereitschaft mit weiterem Einsatz in der Milizkompanie 3 an der Front des Vorstosses belohnt. Ihr Überleben beruhe auf Feigheit vor dem Feind, klagen Kritiker. Man könne nichts dafür dass man einfach so verflucht gut sei, kommentiert die Legion 554 die Vorwürfe.

Die dubiose Gestalt unter dem Decknamen “Wiesel” wurde wenige Tage nach den ersten Kämpfen von einer Organisation welche sich “Geldlinger” nennt gestellt und als Verräter erschlagen.

Die “Ärzte ohne Schwerter” fordern nach dem hinterhältigen Mord an ihrem Agenten in den falkenburger Reihen die vertraglich zugesicherte Zahlung vom Herzogtum Riedhburg. “Wir sollten der Milizkompanie 3 Sold versprechen, damit wir diesen dafür pfänden können”, habe der Schatzmeister des Herzogs kommentiert.
Ausserdem haben die “Ärzte ohne Schwerter” wegen dem unerwartet grossen Bedarf an Fachpersonal versprochen, ihr Aufgebot trotz der offensichtlichen Gefahren zu erhöhen.

Der Heilige Hammer des Koronus Magnus wird nach der ersten Offensive vom Quartiermeister Joachim Meischter zum Generalstab retourniert. Die Waffe soll nach offiziellen Angaben in den Händen von Personal der Kirche des Herzogtums an die Front zurückkehren.

Der Schützenhaufen Riedhburgs trauert um Hedi Haberstrau und Rieter Dancelot und trägt ein schwarzes Band am hellblauen Hut.

Die Gräfin Oduholda von Falkenburg lässt die Helden von Münzlingen in einer Silbertafel verewigen.

Der Krieg um die Batzenheid hat seinen Lauf genommen und die ersten Kämpfe um das Zentrum wurden von der Milizkompanie 3 für das Herzogtum entschieden. Der Generalstab des Herzogtums lässt verlauten dass die Befehle nicht geändert würden, der Vorstoss fortgesetzt werde und jemand gesucht sei der den Haupmann Kreuzberger angemessen ersetzen könne.

Fangorn

Riedhburg 1-22, Batzenheider Rückeroberung

Textpattern