Geschichte des Orden

3.07.10

Die Chronik des Ordens

Vor der Gründung

978 Im Streit zwischen dem Graf von Steinfall mit dem Tempelhüter von Darnir werden zum ersten Mal seit 860 wieder Waffen gezogen.
978 Der Graf von Solyr erbittet Hilfe vom Herzog um die Streitigkeiten in seiner Grafschaft zu schlichten.
978 Die übrigen Grafen fordern das sofortige Ende des Streits in Steinfall.
978 Der Graf von Steinfall und die Kleriker von Darnir einigen sich nach Scharmützeln mit mehr als zwanzig Toten.
979 Der Herzog sendet einen Haufen Truppen nach Solyr um für Ruhe zu sorgen.
979 Die Kleriker von Funduberg verweigern dem Vogt von Hochthal den Zutritt zum Tempel weil er die Elfen privilegiere.
979 Es wird aufgedeckt, dass noch immer zahlreiche Söldner in Steinfall stationiet sind als diese wegen gepanschtem Bier Randalieren.
979 Der Graf von Funduberg weist seine Kleriker mit Waffengewalt in die Schranken
979 Die Kleriker Fundubergs schreiben den Angriff den Elfen zu und Provozieren den Grafen und den Herzog mit Plakaten und Hetzreden.
979 Die Elfen, der Graf und die Kleriker Funduberg beginnen zu Verhandeln.
979 Nach zwei Monaten Verhandlung und keiner Einigung wird Andjar, der Vertreter der Elfen, im Kongresszimmer ermordet.
979 Ein Krieg ist zwischen den Elfen und den Templern von Funduberg ausgebrochen.
979 Der Graf von Funduberg greift auf Seiten der Elfen in den Krieg in seiner Grafschaft ein.
979 Der Herzog beruft die erste Versammlung der 5 Klerikalen und Adligen der Grafschaften. Hauptthema sind die Unruhen in Solyr und der Krieg in Funduberg.
980 Der Graf von Funduberg ehelicht die Tochter eines Elfischen Kaufmannes um den Krieg zu beenden bevor den Klerikern eine schreckliche Niederlage beigebracht wird.
980 Die Grafschaft Solyr probt offen den Aufstand, die Truppen des Herzogs greifen nicht ein.
980 Der Graf von Solyr scheint verschwunden, die Berichte über Orks an der Grenze häufen sich.
980 Die Bevölkerung Solyrs sammelt sich und beginnt einen Aufstand. Die Truppen des Herzogs räumen das Feld.
980 Die zweite Versammlung der 5 Klerikalen und Adligen der Grafschaften findet statt. Solyr und Exportrechte sind Themen.
980 Der Sohn des Grafen von Zuhalt wird auf offener Strasse ermordet.
980 Eine Gruppe religiöser Fanatiker bekennt den Mord und verübt einen Anschlag auf die Gemahlin des Herzogs.
980 Solyr erklärt den Grafen für tot und die Bevölkerung versucht sich zu organisieren.
980 Solyr befindet sich komplett in den Händen von Aufständischen und deren Handlangern.
980 Der Führer der Attentäter von Zuhalt flieht nach Solyr.
980 Ein Nuuser Baron wird in den Krieg in Steinfall hiniengezogen als seine Söhne ermordet werden.
980 Nuus schickt Landsknechte nach Steinfall um dem Krieg um Darnir ein Ende zu bereiten.
980 Die Grenzfestungen von Zu Halt werden vermehr von aufständischen Truppen angegriffen.
980 Die dritte Versammlung der Herrschenden wird abgehalten. Thema ist Solyr.
981 Der Graf von Funduberg lässt die Elfen Truppen gegen Solyr aufstellen.
981 Mehrere Grenzfestungen zu Solyr werden niedergebrannt.
981 Der Herzog widerruft die Ausrüstung der Elfen in Funduberg.

981 Der Orden der Rivelliten wird zu Monatsbeginn mit allen Herrschenden des Herzogtums gegründet.

981 Die Grafschaften ernennen ihre Ordensburgen und Tempel.
981 Das Kleidungsreglement, die Rekrutierungverfahren und die Organisation der Rivelliten werden erstmals geändert.
981 Die Truppen des Herzogs werden restlos aufgelöst und die Bestände den Rivelliten übergeben.
981 Die Templer spalten sich von den übrigen Rivelliten ab.
981 Die ersten Verbände beginnen die Rückeroberung der Grenze zu Solyr.
981 Zum ersten Mal wird eine Lanze komplett zerschlagen. Die Lanze vier, Sektion drei, Ordensburg Riedhburg wurde bei der Rückeroberung der Grenzfestung Rothenberg komplett Aufgerieben.
981 Frauen, sowie Elfen und deren Frauen erhalten das Recht dem Orden beizutreten.
982 Eine Sammlung von Berichten über die Lage in Solyr wird zusammengestellt.
982 Der Höhere Rat wird reorganisiert.
982 Das Kleidungreglement wird erneut geändert.
982 Die änderungen im Kleidungsreglement werden rückgängig gemacht.
982 Der Burgenmeister von Nuus zählt den dreissigsten Vorwurf der Korruption.
982 Die Templer führen die erste Aktion gegen die Vogtei Hebschrasch in zu Halt.
982 Die Templer entschuldigen sich öffentlich für die Aktionen gegen Hebschrasch.
983 Die Sammlung der Berichte aus Solyr ist komplett und wird ausgewertet.
983 Die Grenzen nach Solyr werden Befestigt, der wiederaufbau der gefallenen Burgen beginnt. Der Aufbau wird nach Ordensreglement 22B “Aufbau von Befestigungsbauwerken im Kriegsgebiet” durchgeführt.
983 Im Herzogtum werden mehrere Grossaktionen zur Sicherung der Wälder und Wege durchgeführt.
983 Das Kleidungreglement wird erneut geändert.

Kendra

Riedhburg 1-22, Hintergrund

Textpattern