Siegeserklärung Batzenheid

3.01.12

Diese Erklärung hat der Herzog allen Mitgliedern der Befreiungsarmee Batzenheid zu kommen lassen:

Wir, Heinrich von Pfünderlingen
Herzog von Riedhburg, Vorsitzender des hh. Rates von Riedhburg, Graf von Nuus etc.

Vier Jahre sind vergangen, seit die Leiden der Bevölkerung der Batzenheid uns in einen Krieg mit unserem Nachbarn gezwungen haben. Vier Jahre lang haben wir von unserem Volk das grösste aller Opfer gefordert, so dass die Batzenheid und dadurch das ganze Herzogtum weiterhin in Freiheit, und in Zukunft auch in Frieden leben kann.
So vieles was wir geliebt haben, wurde auf dem Altar des Sieges geopfert, um dem Feind unser Land zu verweigern und unser Recht zu verteidigen.
Jetzt, vier Jahre nach dem Beginn der Befreiung der Batzenheid stehen unsere Truppen vor den Grenzen Falkenburgs. Die Batzenheid ist wieder frei von der Unterdrückung Falkenburgs, Sicherheit und Wohlstand werden in das vom Krieg erschütterte Gebeit zurückkehren.

Soldaten der Befreiungsarmee Batzenheid: Ihr seid die Helden der Stunde, die Bringer meines Wortes, die Träger meines Willens, die Boten meines Zorns. Auf eurem Rücken wurde der Krieg ausgetragen, und jeder von euch hat sich als stärker erwiesen als der Feind jemals sein wird.

Wir erklären mit diesem Schreiben die Batzenheid für frei, die Befreiungsarmee Batzenheid für siegreich und den Feldzug für beendet. Fortan nehmen wir selber den Titel “Befreier der Batzenheid” an, und erlauben jedem Soldaten in der Batzenheid dasselbe Privileg.

Vergesst nicht die Kameraden, die euch in diesem Krieg gegeben wurden!
Vergesst nicht die Helden, die diesen Sieg mit ihrem Blut und ihrem Leben erkauft haben!
Vergesst nicht die Stärke des Herzogtums, deren Zeugen ihr alle seid!

Heinrich v Riedhburg und Pfünderlingen

An diese Nachricht angehängt wurde die zweite Deklaration des Herzogs:

Wir, Heinrich von Pfünderlingen
Herzog von Riedhburg, Vorsitzender des hh. Rates von Riedhburg, Graf von Nuus, Befreier der Batzenheid etc.

Anhang zur Siegeserklärung Batzenheid:
An die Mitglieder der Befreiungsarmee Batzenheid.

Der Krieg um die Batzenheid ist beendet, und trotzdem stehen noch so viele Soldaten im Feld, deren Wunsch nach Ruhm und dem Dienst im Namen des Herzogtums nicht erfüllt wurde. So viele stehen im Feld, die für immer vom Krieg gezeichnet wurden und deren Weg zurück in die Heimat schwierig sein wird, ganz gleich auf welchem Weg.

Wir haben erkannt, welch grossartige Macht die Armee Batzenheid ist, und dass es ein Verbrechen wäre sie aus der Hand zu geben das wir nicht bereit sind zu begehen.
Wir geben der Befreiungsarmee Batzenheid ihren neuen Namen und ihren neuen Zweck, eine Aufgabe die das Herzogtum in den vergangenen Jahren nicht erfüllen konnte. Eine Bedrohung gilt es zu zerstören die wir in den letzen Jahren mit Mühe im Zaum halten konnten: Die abtrünnige Grafschaft Solyr.

Die Befreiungsarmee Batzenheid soll ab sofort Milizarmee Riedhburg heissen, und nach Abschluss des Feldzuges in die Batzenheid soll ihr neues Ziel Solyr sein.
Dies sind die Befehle des Herzogs von Riedhburg, Herr der Milizarmee Riedhburg.
Die Milizarmee Riedhburg wird sich im Frühjahr und Sommer aus der befreiten Batzenheid zurückziehen und sich auf einen neuen Feldzug vorbereiten.

Heinrich v Riedhburg und Pfünderlingen

Fangorn

Riedhburg 1-22, Batzenheider Rückeroberung

Textpattern